Hansesamstag

Heute war der Bär los! Unser Lager war von früh bis spät belagert von Jung bis Alt. Toll war, dass sehr viele Leute die Beiträge über uns im Fernsehen gesehen haben und viele freundliche Kommentare zu uns trugen! Schön – am letzten Abend könnte man sagen: Alle Anstrengung und Aufregung, der ganze Hansezug hat sich nicht nur für uns gelohnt. Wir wandernden Leute hatten an vielen Orten Menschen, die aufmerksam und bewundernd unsere Reise verfolgt haben. Die guten Wünsche sind wohl alle bei uns angekommen!

Einige waren morgens bei der „Koggenschlacht“, andere sind über den Hansetag geschlendert, Gespräche mit unseren Nachbarn und zum Abend dann ein weiteres Highlight: der „Pestzug“. Kurzerhand wurden Celina, Neringa, Monja und Lena totenblass geschminkt und rund um den Dom auf der Erde verteilt…schon zogen die Pestkarren los und sammelten sie ein. Unsere Mädels konnten inzwischen Passanten und Sanitäter überzeugen, dass sie wohlauf seien und vom Pestkarren geholt werden würden. Mädels, ihr ward tolle und ernsthafte Leichen.

Nun sind längst alle jüngeren in den Schlafsäcken und neben bunten Gesprächen kommt doch ein wenig Wehmut auf… und gleichzeitig die Frage, was machen wir nächstes Jahr? Nur soviel: Der Hansetag findet im estländischen Viljandi statt. Vor dem Abschied am morgigen Abend werden wir aber noch Teil des großen Umzugs durch die ganze Stadt sein. Ab etwa 16 Uhr geht´s los.

Und jetzt die Bilder des Tages – in leicht chaotischer Anordnung:

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Advertisements

Über Geschichtserlebnisraum Lübeck

Der Geschichtserlebnisraum Lübeck versteht sich als grundsätzlich offene Einrichtung. Dies beinhaltet, dass die Angebote im Rahmen der offenen Tür nicht in Form von festen Gruppen, sondern unter dem Motto „Leben und Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen“ offen für alle stattfinden. Dabei geht es uns darum, Strukturen gemeinsamen Lebens und Handelns anzubieten, die von sich aus sozialisierend wirken und Bedingungen schaffen, in denen Kinder und Jugendliche, Jungen und Mädchen stärkende, entwicklungsfördernde Erfahrungen machen können. In unserem Konzept geht es um Strukturen, die durch konkrete Aufgaben gesetzt werden: Durch Bauarbeiten, Gartenarbeiten, Waldarbeiten, Umgang mit und Pflege von Tieren.
Dieser Beitrag wurde unter Auf dem Hansetag 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hansesamstag

  1. Hans-Jörg Lange schreibt:

    Das habt ihr grossartig gemacht. Ich wünsche einen guten Heimweg.

  2. Nils Boht schreibt:

    So,meine Tochter(6 Jahre) hat den Hansezug erfolgreich überstanden.Nach 10 Tagen zu Fuß von Wismar nach Lübeck ca. 80 Kilometer ist sie, dank den Betreuern vom Geschichtserlibnisraum Roter Hahn Lübeck gesund und munter wieder Zuhause angekommen. Herzlichen Dank für die tolle Betreuung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s